ONLINE BESTELLEN
Results

Isolierglas - Sicherheit - Absturzsicherung

Absturzsichernde Isoliergläser schützen vor Abstürzen durch Vertikalverglasungen entsprechend den Vorgaben der DIN 18008-4

Die Vorgaben an Absturzsichernde Eigenschaften von Isolierglas sind DIN 18008-4 (vormals TRAV) zu entnehmen.

Dort ist je Einbausituation beschrieben welche Forderungen an die einzusetzende Isoliergläser gestellt werden.

Absturzsichernde Eigenschaften können auf unterschiedliche Arten nachgewiesen werden:

  • Tabelle B.1 aus Anhang B der DIN 18008-4
  • Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugniss (AbP)
  • Zulassung im Einzelfall (ZiE)

Bemerkung: Ergänzend zur Absturzsicherung sind stets alle weiteren geltenden Vorgaben bei der Auslegung von Isolierglas zu beachten (Glasstatik, Absturzhöhen, etc.).

 


Sortiment

Das Sortiment absturzsichernder Isolierglas-Aufbauten erstreckt sich über die in DIN 18008-4 vorgegebenen Kategorien, wie sie unten beschrieben werden.

Die Vorgaben der DIN 18008-4 gelten für Vertikalverglasungen und zur Angriffsseite geneigte Horizontalverglasungen (durch Verglasung und angriffsseitige Verkehrsfläche aufgespannter Winkel kleiner 80°), die Personen auf Verkehrsflächen gegen seitlichen Absturz sichern.

Kategorie A: Zur Kategorie A zählen Verglasungen nach Teil 2 oder Teil 3 dieser Norm. Raumhohe, linienförmig gelagerte Verglasungen ohne tragenden Brüstungsriegel oder vorgesetzten Holm in baurechtlicher erforderlicher Höhe. (Bild befindet sich im Anhang)

Kategorie B: In diese Kategorie fallen alle linienförmig gelagerte, tragende Glasbrüstungen, deren einzelne Verglasungselemente mittels eines ausgestreckten, durchgehenden, tragenden Handlaufs verbunden sind.

Kategorie C: Verglasungen nach Teil 2 oder Teil 3 dieser Norm, die keine horizontalen Nutzlasten in erforderlicher Höhe abtragen müssen und einer der folgenden Gruppen entsprechen:

  • Kategorie C1: Hierzu zählen ausfachende Geländer-Verglasungen, die über spezielle Punkthalter und über tragende Geländerteile verbunden werden können.
  • Kategorie C2: Diese Kategorie gilt für absturzsichernde Verglasungen, die unterhalb eines Last abtragenden Brüstungsriegels angebracht sind.
  • Kategorie C3: Bei dieser Kategorie ist vor der raumhohen Verglasung in Holmhöhe (übliche Holmhöhe ca. 900mm) ein ausreichend tragfähiger Handlauf angebracht.

Anwendungen

Absturzsichernde Isolierglas-Aufbauten finden Anwendung z.B. in

  • Privaten Gebäuden
    • Einfamilien-Häuser
    • Mehrfamilien-Häuser

 

  • Gewerblichen Bauten
    • Büro- und Geschäftsgebäude
    • Industriebauten
    • Zulassung im Einzelfall (ZiE)

Vorteile

Durch den Einsatz von Isolierglas zur Absturzsicherung kann zum Teil auf weitere absturzsichernde Elemente verzichtet werden.

Absturzsichernde Isolierglas-Aufbauten verfügen zumeist gleichzeitig noch über folgende Eigenschaften oder sind mit diesen kombinierbar:

  • Verletzungsschutz
  • Einbruchschutz
  • Schallschutz

Spezifikationen

Spezifikationen von absturzsichernden Isolierglas-Aufbauten finden Sie in der Broschüre

  • Absturzsichernde Isolierglas-Aufbauten

Darin enthalten sind sowohl Zweifach-Isolierglas-Aufbauten sowie auch Dreifach-Isoliergläser.

Unter den absturzsichernden Dreifach-Isoliergläsern finden sich auch unsere leichten absturzsichernden Isoliergläser der CLIMATOP light Serie.

Genaue technische Daten zu konkreten Isolierglas-Aufbauten können zudem in unserer CALUMEN live Internet-Anwendung bestimmt werden. Dort können zu frei konfigurierbaren Isolierglas-Aufbauten deren technischen Produktdaten ermittelt werden.

Bemerkung: Absturzsichernde Eigenschaften sind unabhängig von den verwendeten Isolierglas-Beschichtungen und können daher auf Aufbauten mit unterschiedlicher Beschichtungen übertragen werden.

Gefällt Ihnen dieses Produkt?