Gebogenes Verbundsicherheitsglas

Gebogenes Verbundsicherheitsglas

Bei gebogenem Verbund-Sicherheitsglas (VSG) verbinden sich Ästhetik und Sicherheit zu einem Produkt, mit dem sich ebenso exklusive wie kühne architektonische Lösungen realisieren lassen. Das Glas erhält seine Sicherheitseigenschaften durch in das Glas laminierte Folien. Es ermöglicht attraktive, elegant geschwungene Konstruktionen, die zugleich erhöhten Sicherheitsanforderungen genügen. Darüber hinaus erlaubt gebogenes VSG beispielsweise die Präsentation wertvoller Objekte unter oder hinter geschwungenem Glas, das eine optimale Sicht ermöglicht. So lassen sich mit Sicherheit schöne Ein- oder Aussichten schaffen.


Sortiment

STADIP CONTOUR ist ein Verbund-Sicherheitsglas, das bis zum Transformationsbereich auf ca. 600° C erhitzt und dann entsprechend dem gewünschten Biegeradius geformt wird. Dazu werden die Glasscheiben, die später zu einer Einheit zusammengefügt werden sollen, paarweise gebogen. In einem klimatisierten und sterilen Verlegeraum werden Glasscheiben und Folien sandwichartig zusammengelegt und mit Hilfe des Vakuum-Sackverfahrens miteinander verbunden. Bei einem Bruch der Scheiben bleiben die Bruchstücke an der Folie haften. Dies mindert das Risiko von Schnitt- oder Stichverletzungen bei Zerstörung der Scheiben und ermöglicht nach dem Bruch eine Resttragfähigkeit der VSG-Einheit.


Anwendungen

Gebogenes Verbund-Sicherheitsglas STADIP CONTOUR wird sowohl im Hochbau als auch im Innenausbau eingesetzt. Panorama-Aufzüge und Karussell-Türanlagen, die eine offene Raumgestaltung vermitteln und ein lichtes und elegantes Ambiente schaffen, erhalten durch gebogenes VSG die nötige Sicherheit. Auch bei Fassaden- und Dachverglasungen, Erker- und Eingangsbereichen oder bei Stadtmöbeln, wo neben der Gestaltung die Sicherheit gefragt bzw. für einige Bereiche vorgeschrieben ist, erfüllt STADIP CONTOUR alle planerischen Anforderungen. Das Glas hat aber auch in Wohngebäuden seine Berechtigung, weil es die Bewohner auch zu Hause vor Unfällen, Gewalteinwirkung oder Diebstahl schützt.

Im Innenausbau schafft STADIP CONTOUR eine besondere Transparenz und ein lichtdurchflutetes Ambiente. Die verschiedenen Gestaltungsmöglichkeiten sorgen für extravagante Lösungen und ein höchstes Maß an Sicherheit. Das gebogene VSG eignet sich für Brüstungen, Umwehrungen, Vitrinen für Juweliere, als Dekorationselemente beispielsweise für Ausstellungen, als Trennwände, für den Messebau und viele weitere Anwendungen.


Vorteile

STADIP CONTOUR eröffnet vielfältige architektonische Gestaltungsspielräume im Innen- und im Außenbereich; wobei es eine Vielzahl unterschiedlicher Sicherheitsbedürfnisse abdeckt: So bietet es sowohl passive als auch aktive Sicherheit, zum einen als Schutz vor Verletzungen durch Glasbruch, zum anderen in der Ausführung als angriffhemmende Verglasungen, durchwurf- und durchbruchhemmende Gläser, durchschusshemmende Gläser und sprengwirkungshemmende Gläser.  Diese Funktionen beruhen auf dem Aufbau des Glases. Wenn Verbund-Sicherheitsglas bricht, bleiben die Bruchstücke an der Folie haften, wodurch das Verletzungsrisiko minimiert wird und die mit STAPID CONTOUR verglaste Öffnung bleibt verschlossen, ebenso wie es bei planem VSG der Fall ist..

Die Biegesteifigkeit von STADIP CONTOUR ermöglicht es nicht selten, statischen Belangen mit deutlich dünneren Aufbauten Rechnung zu tragen (z. B. im Überkopfbereich oder bei Brüstungen). Darüber hinaus lassen sich durch die Verwendung einer speziellen SI-Schallschutzfolie (SI=Silence) mit gebogenem VSG hervorragende akustische Eigenschaften erzielen (keine geprüften Werte für gebogenes Glas). STAPID CONTOUR verfügt über die mechanischen Eigenschaften von planem STADIP Verbund-Sicherheitsglas. Die Herstellung von gebogenem VSG ermöglicht es auch, unterschiedliche Glasdicken und -arten mit verschiedenen Folienschichten zu kombinieren, abhängig vom Anforderungsprofil an die Verglasung.


Spezifikationen

Maximale Abmessungen: 3.210 x 6.000 mm* (Abwicklung x Höhe)
Minimaler Biegeradius: 100 mm
Maximaler Biegewinkel: 150°
Maximale Stichhöhe: 1.200 mm; darüber auf Anfrage
Glasdicken: maximale Dicke: Auf Kundenwunsch
* Maximalmaße sind geometrieabhängig und bedürfen der technischen Klärung.

STADIP CONTOUR wird standardmäßig mit 0,76 mm PVB-Folie hergestellt.
Weitere PVB-Folien sowie Farbfolien und bedruckte Folien sind möglich.

Bemerkung

Grenzmaße, Abmessungen, mögliche Beschichtungen, Glasdicken und Biegewinkel werden nach individueller Absprache und gründlicher fertigungstechnischer Überprüfung bestimmt. Mit Einschränkungen hinsichtlich der Formgebung muss gerechnet werden.

Aufgrund der Vielzahl von möglichen Geometrien und der sich daraus ergebenen unterschiedlichen Gefügeveränderungen gibt es keine allgemein geprüften Aufbauten hinsichtlich Schallschutz und Sicherheit analog planer Gläser.

Im Regelfall wird sich an die geprüften Eigenschaften planer Gläser, die im gleichen Verfahren und aus den gleichen Komponenten hergestellt werden, angelehnt. Durch den Hersteller erfolgt ein entsprechender Hinweis, dass keine Prüfung der gebogenen Einheit vorliegt. In der Praxis ist dies für Bauherren und Genehmigungsträger ausreichend. Ausnahmen bilden der Aufzugsbau (Absturzsichernde Verglasungen im Verkehrsbereich) und Überkopfverglasungen.

Maßtoleranzen

Für alle bei Döring-Glas produzierten Gläser gelten, sofern nicht schriftlich anderes vereinbart, die allgemeinen Toleranzen entsprechend dem „Leitfaden für thermisch gebogenes Glas im Bauwesen", BF-Merkblatt 009/2011 vom Bundesverband Flachglas e.V. sowie die „Richtlinie für die Beurteilung der visuellen Qualität von Glas für das Bauwesen“.

Allgemeine Bauaufsichtliche Zulassung für gebogenes Glas

Gebogenes Glas ist kein geregeltes Bauprodukt und somit ist unter Umständen eine Zustimmung im Einzelfall (ZiE) erforderlich. Nur Produkte mit einer Allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung (AbZ) sind davon ausgenommen. GLASSOLUTIONS Döring Glas hat eine allgemeine bauaufsichtliche Zulassung (AbZ) für gebogenes Floatglas und gebogenes VSG aus Floatglas.

Wesentliche Vorteile der AbZ:

  • Keine Zustimmung im Einzelfall erforderlich
  • mehr Planungssicherheit für Architekten und Bauherrn
  • weniger Bürokratie und Verwaltungsaufwand
  • erhebliche Zeit- und Kostenersparnisse bei der Planung und Ausführung


Biegbare Glasarten:

  • PLANICLEAR (Floatglas)
  • DIAMANT (Weißglas, eisenoxydarme Gläser)
  • PARSOL (Farbglas)
  • Entspiegeltes, antireflektierendes Glas z.B. Amiran® , Conturan® (Schott AG)
  • Leichtpflegeglas, z.B. BIOCLEAN (Saint-Gobain)
  • Antikgläser
  • Drahtspiegelgläser
  • Satiniertes Glas
  • Gussglas (z.B. Ornamentglas der Reihen DECORGLASS und MASTERGLASS)
  • MIRASTAR (chrombeschichtetes Spiegelglas Saint-Gobain)
  • Teil- oder ganzflächig mattiertes Glas
  • Geätzte und sandgestrahlte Gläser
  • Siebdruck (Einbaurichtung beachten)
  • Emaillierung
  • Sonnenschutzglas


Widerstandsklassen STADIP CONTOUR

(bezogen auf plane Aufbauten, gebogen ungeprüft)

  • Durchbruchhemmung (P1A–P5A)**
  • Durchwurfhemmung (P6B–P8B)**
  • Durchschusshemmung (BR1S–BR4S)**
  • Explosionshemmung
  • Alarmdrahteinlage
  • SentryGlas®

**in Anlehnung an DIN EN 365

Schallschutz

STADIP CONTOUR mit SI-Folie erreicht bereits als monolithischer Aufbau gute Schallschutzwerte.
Beispiel: VSG 44.4 = 37 dB

 

technische Information für zylindrisch gebogenes Glas

Gefällt Ihnen dieses Produkt?