ONLINE BESTELLEN
Results

Henninger Turm, Frankfurt

Die Architektur der neuen Großüberbauung „Henninger Turm“ in Frankfurt-Sachsenhausen wird unter anderem von mehr als 90 verschiedenen Fenstertypen bestimmt, die bezüglich Verglasung und Format stark variieren. Diese verleihen den Bauten einen unverwechselbaren Charakter – und stellten Saint-Gobain GLASSOLUTIONS vor besondere Herausforderungen.

Mehr als ein halbes Jahrhundert ragte er hoch über den Frankfurter Stadtteil Sachsenhausen hinaus: Der 1961 von Karl Emil Lieser entworfene Henninger Turm war mit seinen 119,5 Metern während vieler Jahre sogar das höchste Bauwerk der Stadt. Einst erbaut als Getreidesilo für die Henninger-Bräu AG, wurde es mit seinem darauf gesetzten Drehrestaurant – einem zylindrischen Baukörper, der an ein Bierfass erinnerte – schnell zum Wahrzeichen und beliebten Ausflugsziel. Doch ab 2002 wurden Brauereigelände und Turm nicht mehr genutzt. Nach einigen Besitzerwechseln erwarb schließlich die Actris Henninger Turm GmbH & Co. KG aus Mannheim das Areal, mit dem Ziel, hier hochwertigen Wohnraum zu erstellen.

2013 wurde das Frankfurter Wahrzeichen abgerissen. An seiner Stelle entstand der neue Henninger Turm mit 150 Wohnungen. Mit seiner Höhe von 140 Metern zählt er heute zu den höchsten Wohnhäusern Deutschlands. Im Sockelbau wurde ein Nahversorgungszentrum mit Läden,  Apotheke sowie Fitnesseinrichtungen untergebracht. Den oberen Abschluss des Turmes bildet  ein neu gestaltetes „Bierfass“ mit Restaurant und Aussichtsplattform. Mit diesen architektonischen Elementen kommt das Ende 2017 fertiggestellte Hochhaus seinem Vorgängerbau recht nahe.

Henninger Turm

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Für detailliertere Informationen können Sie gerne unsere entsprechende Projektseite besuchen. Dort finden Sie auch Informationen zu den Objektdaten.

 

08/15/2018 - 09:57